Sehenswürdigkeiten in Zagreb, die Sie besuchen müssen

Sehenswürdigkeiten in Zagreb, die Sie besuchen müssen


Zagreb, die Hauptstadt der Republik Kroatien, hat seine Wurzeln im Mittelalter und zwei Siedlungen - Gradec und Kaptol -, die sich auf den benachbarten Hügeln entwickelten. Die erste schriftliche Spur dieser Städte erscheint 1094, als Kaptol seine Diözese erhielt und ihre Vereinigung erst 1850 offiziell wurde.

Nach dem großen Brand in Varaždin im Jahr 1776 wurde der Sitz des kroatischen Königlichen Rates (damals die kroatische Regierung) nach Zagreb verlegt, das tatsächlich zur Hauptstadt wurde. Dies wurde bestätigt, als die Republik Kroatien 1991 die Unabhängigkeit erklärte.

Heute ist Zagreb eine moderne europäische Stadt, das Kultur-, Wissenschafts- und Hochschulzentrum Kroatiens dank der vielen Museen, Fakultäten und anderen wichtigen Institutionen. Die kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste, die Universität Zagreb und das Ruđer Bošković-Institut sind nur einige davon. In der Stadt gibt auch einige der schönsten Luxusvillen in Kroatien, in denen ein Besuch in dieser schönen Stadt viel angenehmer sein wird.

Wenn Sie also nach Zagreb kommen, haben Sie viel zu sehen und zu besuchen. Um es Ihnen einfacher zu machen, finden Sie hier eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die jeder Besucher besuchen sollte.


Ban Josip Jelačić Platz

Der Ban Josip Jelačić Platz ist Zagrebs Hauptstadtplatz und ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Stadtrundfahrten. Dort finden häufig verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte und Messen statt, und die Uhr auf dem Platz ist einer der Haupttreffpunkte für die Menschen in Zagreb.

Die Geschichte des Platzes reicht bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts zurück, als dieser Raum für die Durchführung von Messen geschaffen wurde. Er änderte seinen Namen mehrmals, das erste war Harmica, nach dem ungarischen Wort für die Steuer auf dort gehandelte Waren.

Der heutige Name des Platzes wurde zu Lebzeiten von Ban Jelačić im Jahre 1848 gegeben, aber nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er in Platz der Republik umbenannt. Es wurde 1990 annulliert und der Ban Jelačić Platz trägt diesen Namen bis heute.

Das Denkmal für Ban Jelačić, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Zagreb, wurde 1866 vom österreichischen Bildhauer Anton Fernkorn errichtet.. Durch die Änderung des Namens des Platzes nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Denkmal entfernt, aber auf Wunsch der Bürger 1990 an seinen Platz zurückgebracht.

Ban Josip Jelačić Platz


Zagreber Dom

Nur einen kurzen Spaziergang vom Ban Jelačić-Platz entfernt ist der beeindruckende Zagreber Dom - ein großartiger Ort, um weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

An der Stelle der heutigen Kathedrale befanden sich in der Vergangenheit ab 1217 viele Kirchen. Das heutige Erscheinungsbild ist jedoch Herman Bolle zu verdanken, nach dessen Idee die Kathedrale 1902 fertiggestellt wurde.

Mit einer Turmhöhe von 105 Metern hat die Kathedrale lange Zeit den Titel des höchsten Gebäudes in Kroatien erhalten, und der neugotische Stil dominiert das Äußere.

Offiziell ist die Kathedrale der Himmelfahrt der Jungfrau Maria gewidmet, aber jeder in Zagreb und darüber hinaus nennt sie einfach eine "Kathedrale". Ein Teil des Domkomplexes ist eine beeindruckende Schatzkammer mit vielen unschätzbaren Gegenständen, und der Erzbischofspalast befindet sich in der Nähe. Viele kroatische Größen wurden in der Kathedrale beigesetzt, angefangen bei Petar Zrinski und Fran Krsto Frankopan, aber auch Kardinälen wie Alojzije Stepinac und Franjo Kuharić.

Zagreber Dom


Kroatisches Nationaltheater

Das kroatische Nationaltheater in Zagreb ist ein weiteres Wahrzeichen der Innenstadt und aufgrund seines kulturellen und architektonischen Werts ein Ort, den Sie unbedingt besuchen sollten.

Dieses schöne Gebäude ist das gemeinsame Werk der Architekten Ferdinand Fellner und Herman Helmer und wurde 1895 eröffnet. An der Eröffnung nahm auch der österreichisch-ungarische Kaiser Franz Joseph I. persönlich teil.

Zu besonderen Anlässen werden wertvolle bemalte Vorhänge auf die Bühne gestellt, und viele weltberühmte Künstler treten an den Tafeln des kroatischen Nationaltheaters in Zagreb auf.

Auf die Lage dieses Gebäudes sollte unbedingt hingewiesen werden, da viele Zagreber diesen Teil der Stadt als den schönsten betrachten. Vor dem Theater befindet sich die Skulptur Well of Life, ein Meisterwerk von Ivan Meštrović, und direkt gegenüber befindet sich das Gebäude der Universität Zagreb. Das Museum für Kunst und Handwerk befindet sich ebenfalls in der Nähe. Nach dem Besuch des Theatergebäudes sollten Sie auf jeden Fall länger in diesem Teil der Stadt bleiben und einfach genießen.

Kroatisches Nationaltheater


Seilbahn

Die Zagreber Standseilbahn ist eines der Symbole der Stadt. Es wurde 1893 in Dienst gestellt und hat eine Kapazität von 56 Passagieren.

Die Standseilbahn verbindet die Ober- und Unterstadt mit einer nur 66 Meter langen Seilbahn und ist damit die kürzeste Seilbahn dieser Art weltweit! Daher lohnt es sich wirklich, sich etwas Zeit zu nehmen, um eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Zagreb zu genießen.

Sie finden die untere Station in der Tomićeva-Straße, etwas westlich des Ban Jelačić-Platzes, während sich die obere Station unterhalb des Lotrščak-Turms aus dem 13. Jahrhundert befindet, von wo aus Sie eine schöne Aussicht auf die Stadt haben. Keine Panik, wenn Sie mittags einen Schuss hören - es ist nur die Grič-Kanone, die jeden Tag um 12 Uhr angekündigt wird.

Eine großartige Möglichkeit, während der Besichtigung eine Pause einzulegen. Wenn Sie sich in der Oberstadt befinden, eröffnen sich Ihnen viele andere Möglichkeiten, da sich in der Nähe Orte wie der Markusplatz oder das Steintor befinden. Und das alles für nur fünf Kuna pro Fahrt!

Seilbahn


Lotrščak Turm

Wie bereits erwähnt, stammt der Lotrščak-Turm aus dem 13. Jahrhundert. Im Laufe der Geschichte hatte der Turm viele verschiedene Zwecke und wurde nicht nur zu Verteidigungszwecken genutzt. Heute befindet sich hier die Grič-Kanone, die jeden Tag mittags ertönt.

Der Legende nach verteidigte die Grički-Kanone Zagreb vor den Türken, weil er mit einem Schuss einen Hahn wegnahm, den der türkische Führer in seinem Lager am anderen Ufer der Save vorbereitete. Alle Zelte fielen aus der Kraft der Kanone, und die verängstigten türkischen Soldaten flohen und kehrten nie zurück.

In der Mitte des 17. Jahrhunderts wurde eine Glocke in den Turm gesetzt, um das Schließen der Stadttore zu markieren. Nach dieser Glocke (Campana lantruculorum) erhielt der Turm seinen Namen.

Heute befindet sich oben auf dem Turm ein wunderschöner Aussichtspunkt mit einer fantastischen Aussicht auf ganz Zagreb, ein idealer Ort für großartige Fotos. Darüber hinaus sind Tickets für den Turm sehr erschwinglich - 20 Kuna für Erwachsene und nur 10 Kuna für Kinder.

Lotrscak Turm


Steintür/Steintor

Das Steintor ist einer der wichtigsten Orte für Gläubige in Zagreb. Nach der Überlieferung wurde nach dem großen Brand von 1731 das Bild der Muttergottes unbeschädigt gefunden, wonach es in einem Rahmen innerhalb des Steintors platziert wurde. Seitdem sind die Gläubigen hierher gekommen, um in der Kapelle selbst auf Kacheln zu beten.

Die Muttergottes des Steintors ist auch die Schutzpatronin von Zagreb, und ihr Festtag wird am 31. Mai genau zum Jahrestag des großen Brandes gefeiert.

Das Steintor war übrigens ursprünglich Teil der Mauern von Gradec und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Es ist auch das einzige Stadttor, das noch in Zagreb steht.



Botanischer Garten

Etwas außerhalb des Zentrums von Zagreb befindet sich die schönste grüne Oase der Stadt. Der Botanische Garten erhielt 1892 die ersten Pflanzen und ist seitdem ein beliebter Treffpunkt für Zagreber, die das Grün genießen möchten.

Hier werden Sie oft Freizeitläufer auf den Trails laufen sehen, aber was Ihre Aufmerksamkeit viel mehr auf sich zieht, sind Blumen aller Farben und Grünes, so weit das Auge reicht. Besuchen Sie unbedingt den Gartenpavillon, der an sich einen hohen architektonischen Wert hat, aber auch viele schöne Pflanzen enthält.

Es gibt auch Wasseroberflächen und sogar einen Brunnen, so dass dieser Ort wirklich ideal zum Entspannen nach einem anstrengenden Tag ist. Wenn Sie es jemals satt haben, Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, kommen Sie einfach hierher und laden Sie Ihre Batterien auf. Das Beste von allem - der Eintritt ist völlig frei!

Botanischer Garten


Zagreber Zoo

Weiter östlich der Stadt, im über 200 Jahre alten Maksimir-Park, befindet sich der Zagreber Zoo. Mit fast 400 verschiedenen Tierarten ist es ein idealer Ort für die ganze Familie und hier vergeht Ihre Zeit im Nu.

Es gibt sogar ein Restaurant, in dem Sie jederzeit ein köstliches Mittagessen genießen können, und im Zoo gibt es auch einen Souvenirladen, in dem Sie einige Souvenirs kaufen können.

Löwen, Leoparden, verschiedene Arten von Affen, Reptilien, Vögeln und Amphibien - Sie können sie alle an diesem magischen Ort besuchen. Es gibt auch verschiedene Bildungsprogramme, die von diesem ZOO organisiert werden, so dass jeder Besucher leicht etwas für sich finden kann. Egal, ob Sie etwas lernen oder einfach nur mit den schönen Tieren entspannen möchten, Sie werden jede Minute genießen, die Sie hier verbringen.

Die Ticketpreise sind sehr erschwinglich (30 Kuna für Erwachsene, 20 und 10 Kuna für Kinder), daher gibt es keinen Grund, dieses beliebte Reiseziel nicht für alle Einwohner Zagrebs zu besuchen.

Zagreber Zoo


Wie kam Zagreb zu seinem Namen?

Bevor wir diesen Text fertigstellen, möchten wir Ihnen die Legende vorstellen, nach der Zagreb benannt wurde.

Die Geschichte besagt, dass ein Militärführer diesen Weg mit seiner Armee gegangen ist. Sowohl der Militärführer als auch seine Soldaten waren sehr durstig, aber dann stießen sie auf die Quelle, die wir heute als Manduševac kennen. In der Nähe der Quelle befand sich ein Mädchen namens Manda, das der Militärführer bat, sein Wasser zu holen. Nach dem Wort Grab wurde die Stadt später benannt und die Armee vor dem Durst gerettet.


Und zum Schluss…

Wenn Sie in Zagreb ankommen, haben Sie eine wundervolle Reise vor sich. Viele kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten sind über das gesamte Stadtzentrum verteilt. Die Besichtigung all dieser Orte ist eine großartige Möglichkeit, die kroatische Hauptstadt kennenzulernen.

Aber Zagreb bietet noch viel mehr. Es gibt großartige Restaurants, in denen Sie moderne Gerichte probieren oder sich etwas Traditionelles wie štruklji gönnen können. Das Stadtzentrum ist zu jeder Tageszeit voller Leben. Zögern Sie also nicht, auf dem beliebten "Gipfel" zu sitzen und die Atmosphäre um Sie herum leicht zu absorbieren.

Eines ist sicher, was auch immer Sie von Ihrem Besuch in Zagreb erwarten, Sie werden sich in dieser Stadt nie langweilen.